Aktuelles aus dem Verein

Hier finden Sie Aktuelles zu Veranstaltungen, Tätigkeiten und Aktionen des Stadtmarketingvereins und sonstige wichtige Nachrichten aus Weißenburg.

21.09.2020 - Altmühltal Classic Sprint besuchte Weißenburg

Der Geruch nach Benzin und donnernde Motoren beherrschten am Samstag und am Sonntagmorgen die Weißenburger Altstadt. Die Altmühltal Classic Sprint, das Oldtimerevent in Mittelfranken, machte mal wieder Halt in Weißenburg. Aufgrund von Corona vom Juni in den September verschoben zeigte sich der Spätsommer von seiner besten Seite und bot fantastisches Wetter für ein Motorsportevent der Extraklasse. Seit vielen Jahren schon schauen die Fahrer der Jaguar, Porsche, Ferrari, Mercedes und einigen Exoten in Weißenburg vorbei. 

Diese Jahr unterstütze das Stadtmarketing die Veranstaltung durch (coronakonforme) Begleitattraktionen wie ein Kinderkarussell oder Live-Musik an beiden Tagen, die zusammen mit dem Restaurant Cancun und dem Autohaus Bierschneider passend zu den automobilen Klassikern ausgewählt wurde. Beim Zieleinlauf am Samstagnachmittag sowie beim Le-Mans-Start am Sonntagmorgen waren viele Besucher vor Ort und bestaunten die Raritäten auf vier Rädern.

Wir hoffen, dass 2021 wieder Weißenburg auf dem Etappenplan stehen wird. Dann werden wieder an die 100 Teilnehmer an den Start gehen und die Altstadt zum Motodrom verwandeln.

15.09.2020 - Österreichisches Familienunternehmen Fussl Modestraße eröffnet in Weißenburg

Alles Gute zur Eröffnung überbrachten Dr. Karl-Friedrich Ossberger (li.), Oberbürgermeister Jürgen Schröppel (2. v. re) und Simon Sulk (re.) Ernst Mayr, dem Geschäftsführer von Fussl Modestraße und der Filialleiterin Christine Mirny
Alles Gute zur Eröffnung überbrachten Dr. Karl-Friedrich Ossberger (li.), Oberbürgermeister Jürgen Schröppel (2. v. re) und Simon Sulk (re.) Ernst Mayr, dem Geschäftsführer von Fussl Modestraße und der Filialleiterin Christine Mirny

Die oberösterreichische Modekette Fussl Modestraße eröffnete diese Woche die neue Filiale in der Bismarckanlage. Nach dem Umzug von Velovita Rad.Sport ist somit eine direkte Weiternutzung der Räumlichkeiten gesichert.

Zur Begrüßung am neuen Standort überbrachten Oberbürgermeister Jürgen Schröppel sowie Dr. Karl-Friedrich Ossberger und Simon Sulk von Stadtmarketing die besten Wünsche. Direkt aus der Firmenzentrale in Ort im Innkreis war Fussl-Geschäftsführer Ernst Mayr nach Weißenburg gekommen, um zum Start der Filiale anwesend zu sein. Von Oberbürgermeister Schröppel erhielt er ein zwei Sektgläser mit dem neuen Stadtlogo, um auf hoffentlich gute Umsätze anstoßen zu können. Dr. Ossberger und Simon Sulk überreichten einen Blumenstrauß in Stadtfarben, den Mayr umgehend an die Filialleiterin Christine Mirny weiterreichte.

 

Bei einem lockeren Gespräch wurde schnell klar, dass das Familienunternehmen – Ernst Mayr führt Fussl Modestraße in fünfter Generation – sehr viel Wert auf gutes Betriebsklima legt. Die Firmengeschichte reiche bis 1871 zurück, so dass man optimistisch auf das 150. Jubiläum im kommenden Jahr schaue. Mit über 180 Filialen, mittlerweile mehr als 30 in Baden-Württemberg und Bayern, gilt Fussl Modestraße als größter Textilhändler Österreichs. Seit 2016 ist das Unternehmen auch in Deutschland vertreten und expandiert seitdem im Süden der Republik.

10.09.2020 - Aus Schuh Beringer wird nach über 80 Jahren Schuh Schweizer

Das Traditionsschuhhaus Beringer schloss zum 31. August sein Geschäft. Nach 82 Jahren endet somit ein Kapitel des Weißenburger Einzelhandels. Glücklicherweise gelang es Inhaber Rudi Beringer jun., Enkel des Schuhmachers und Firmengründers Bartholomäus Beringer, das Schuhgeschäft in der Luitpoldstraße an die Firma Schuh Schweizer zu verkaufen. Neben den Räumlichkeiten wurde auch das Personal übernommen, so dass weiterhin die bekannten Gesichter bei Schuhkauf kompetent beraten. Das, so Rudi Beringer, war ihm ein wichtiges Anliegen. Er bedaure, die lange Tradition aufgeben zu müssen. Letztlich war es die große Konkurrenz, nicht nur im Internet, die ihn zu diesem Schritt bewegte. Er dankte den treuen und langjährigen Kunden.

Der neue Betreiber Schuh Schweizer stammt aus dem schwäbischen Laupheim und besitzt mit der neuen Filiale in Weißenburg nun 60 Standorte. Zumeist in Städten kleinerer und mittlerer Größenordnung in Baden Württemberg und Südbayern, wie Verkaufsleiter Benedikt von Graes den anwesenden Dr. Karl-Friedrich Ossberger und Simon Sulk vom Stadtmarketing bei deren Begrüßungsbesuch mitteilte. Seit Samstag, dem 5. September war die Filiale bereits wieder geöffnet, am Donnerstag, den 10. September nun auch offiziell – inklusive Proseccoempfang und Sonderangeboten.

 

Dr. Ossberger wünschte Herrn von Graes sowie der örtlichen Filialleitung Yvonne Hirschmann alles Gute für die Neueröffnung und viel Erfolg am neuen Standort. Er dankte für das Engagement in neuer Umgebung und sagte die Unterstützung des Stadtmarketings zu, wenn benötigt. Schuh Schweizer übernimmt am Weißenburger Standort die Mitgliedschaft im Stadtmarketingverein. Auch die beliebten WUG:schecks werden wie gehabt akzeptiert. Das Stadtmarketing freut sich darauf, Schuh Schweizer zukünftig in Aktionen einzubinden und ist froh, dass Weißenburg in Sachen Schuhen weiterhin gut versorgt ist und somit auch kein Leerstand in bester Lage entsteht.

17.08.2020 - Einkaufssamstag Mariä Himmelfahrt 15. August

Am 15. August wurden in Weißenburg die neuen WUG:schecks eingeführt. An diesem Samstag, Mariä Himmelfahrt, hatten viele teilnehmenden Geschäfte länger geöffnet - teilweise bis 18:00 Uhr - und boten Aktionen an. Für 10 Euro Einkaufswert gab es zudem ein Gewinnlos, 600 € an WUG:schecks (gestiftet von den drei Weißenburger Banken) sowie hochwertige Sachpreise (gestiftet von MAYA.Mode, Modehaus Steingass, der Greifenapotheke und Haushaltswaren Maurer) warteten auf die Gewinner!

Auf dem Marktplatz gab es ein Kinderkarussell sowie eine Süßwarenbude und von 13:00 bis 16:00 spielten die Chasing Pavements auf dem Marktplatz.

Vielen Dank für die vielen Besucher aus Weißenburg und Umgebung!

 

Mehr Informationen zu den WUG:schecks finden Sie hier.

 

 

Eine Auswahl an Impressionen zu diesem gelungenen Tag finden Sie hier:

31.07.2020 - Neue Form von Tourismusvermarktung in Weißenburg

Urlaub in Deutschland ist diesen Sommer angesagt, der Coronavirus macht es möglich und nötig. Um den Urlaubssuchenden Weißenburg näherzubringen, haben das Stadtmarketing und die Tourismus-Information der Stadt, dankenswerterweise unterstützt durch viele Kooperationspartner, neue Wege gesucht, um Reisende in die ehemalige Reichsstadt zu locken. Erstmals wurden Reiseblogger nach Weißenburg eingeladen. Zum einen die Familie Wons, deren Mutter Patricia das Reisen mit Kindern in den Vordergrund stellt und damit regelmäßig über 300.000 Leser im Monat erreicht. Natur und Kultur sind die Themen des 43-jährigen André Dietenberger, der aus Stuttgart kommt und überwiegend alleine reist. Beide Reiseinfluencer sind mit ihren Interessen hervorragend in Weißenburg aufgehoben. Mit Führungen zur römischen Vergangenheit wurde die reichhaltige Geschichte der Stadt vermittelt und die Altstadt bei einem Stadtrundgang kennengelernt.

Während für die vierköpfige Familie aus Duisburg der Besuch des Bösbach Alpakahofs ein Highlight darstellte, wanderte der hauptberufliche IT-Techniker, dessen „Reiseblögle“ mehrere Zehntausend Besuche pro Monat erzielt, zusammen mit Stadtmarketing-Geschäftsführer Simon Sulk über Bismarckturm und Rohrberghaus zur Wülzburg, um dort an einer Führung teilzunehmen. Dank guter Kontakte konnte zudem eine SUP-Tour auf dem Brombachsee für beide Reiseblogger organisiert werden, um den hohen Freizeitwert in der Umgebung aufzuzeigen.

Einig waren sich die Reiseexperten darin, dass Weißenburg unglaublich vielfältig ist, definitiv einen zweiten Besuch wert ist und vor allem in einer Kategorie zu den Top-Destinationen Deutschlands zählt, nämlich der Gastronomie. Dass ein zufriedener Bauch gute Reiseberichte schreibt, das lässt sich auf www.moms-blog.de bzw. auf www.reisebloegle.de nachlesen. Auch auf Facebook und Instagram sind beide aktiv und bieten, auch Abseits von Berichten über Weißenburg, viel Informatives zum Thema Reisen.

29.07.2020 - Mathias Meyer begeht 50. Geburtstag

Der dritte Vorsitzende des Stadtmarketing Weißenburg e.V., Mathias Meyer von der Buchhandlung Meyer feierte am 29. Juli seinen 50. Geburtstag. Grund genug für den ersten Vorsitzenden Dr. Karl-Friedrich Ossberger und Geschäftsführer Simon Sulk, einen Strauß Blumen und die besten Wünsche zu überbringen. Dr. Ossberger dankte für den unermüdlichen Einsatz für den Verein und das kulturelle Leben Weißenburgs, für das Mathias Meyer seit langem viel Einsatz erbringt.

23.07.2020 - Neue Müller Filiale eröffnet

Von der Rosen- in die Friedrich-Ebert-Straße zog der Weißenburger Müller-Markt und hat dabei seine Fläche annähernd verfünffacht. Stadtmarketingvorsitzender Dr. Karl-Friedrich Ossberger und Stadtmarketinggeschäftsführer Simon Sulk gratulierten dem Filialleiter Florian Freidl recht herzlich und wünschten für die Neueröffnung alles Gute. Möge der große Markt in der Nähe des Marktplatzes ein guter Frequenzbringer für die umliegenden Geschäfte sein.

11.07.2020 - CoWorking-Projekt WUGwerk - Umfrage gestartet

Das Stadtmarketing Weißenburg plant gerade in Kooperation mit den Wirtschaftsjunioren Weißenburg und der Wirtschaftsförderung des Landkreises, einen CoWorking-Space in Weißenburg zu etablieren. Die Evaluierungsphase läuft an. Unternehmen, Selbstständige und pendelnde Arbeitnehmer sind herzlich eingeladen, sich an der Umfrage zu beteiligen.

Mehr Informationen unter www.WUGwerk.de, dort findet sich auch die unverbindliche Umfrage. Mehr auch in diesem Artikel des Weißenburger Tagblatts.

08.07.2020 - Geplante Veranstaltungen fallen aus, neue Formate werden gefunden

Natürlich war Mitte Juni nicht daran zu denken, die Weiße Nacht als langer Einkaufsabend durchzuführen. Tausende Menschen in der Altstadt, auf dem Marktplatz und den Geschäften, das war selbstverständlich nicht möglich. Um dennoch die Gelegenheit zu schaffen, die Stärken des Weißenburger Handels präsentieren zu können, wird dieses Jahr der 15. August - Mariä Himmelfahrt - mit einem Begleitprogramm ausgestattet. Mehr dazu finden Sie unter Termine.

30.03.2020 - Stichwahl zum Oberbürgermeister - Jürgen Schröppel bleibt im Amt

 

Die Wahl zum Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Weißenburg i. Bay. musste in die Stichwahl. Hier setzte sich Amtsinhaber Jürgen Schröppel (SPD) knapp mit 51,4 zu 48,6 % der Stimmen gegen seinen Herausforderer Tobias Kamm (CSU) durch. 

Wir gratulieren unserem zweiten Vorsitzenden herzlich und wünschen Herrn Kamm viel Erfolg und so viel Engagement im Stadtrat, wie er ihn im Wahlkampf bewiesen hat.

Informationen zum Ergebnis auch in diesem Artikel des Weißenburger Tagblatts.

16.03.2020 - Kommunalwahl 2020

Weißenburg hat im Zuge der Kommunalwahl den Oberbürgermeister sowie den Stadtrat gewählt. Während der Posten des Oberbürgermeisters in einer Stichwahl zwischen Herausforderer Tobias Kamm (CSU) und Amtsinhaber Jürgen Schröppel (SPD) per Briefwahl am 29. März entschieden wird, steht der Stadtrat annähernd fest (hier bringt die OB-Wahl noch eine kleine Bewegung rein). Die Ergebnisse finden sich hier

Ein Thema erscheint uns etwas bedenklich, die Wahlbeteiligung. Zu OB- und Stadtratswahl Wahl sind lediglich 57 % der Wählerinnen und Wähler gegangen bzw. haben per Briefwahl abgestimmt.

Weißenburg soll sich entwickeln und vorankommen. Wir bitten daher, nutzen Sie die Möglichkeit und beteiligen Sie sich aktiv am Leben in der Stadt. Dazu gehören Wahlen eindeutig dazu.

04. März 2020 - Radio 8 Wahlduell im Kulturzentrum Karmeliterkirche

Das große Radio 8 Wahlduell tourt durch den Bezirk Mittelfranken. Am Dienstagabend machte es Halt in der Weißenburger Karmeliterkirche. Moderiert von Radio 8 Programmchef Klaus Seeger traten Oberbürgermeister Jürgen Schröppel (SPD), Tobias Kamm (CSU) sowie Eva Sieland-Hirschmann (Die LINKE) an und stellten sich den Fragen des Moderators sowie der Hörer und dem Publikum. Das komplette Duell ist in der Radio 8 Mediathek verfügbar.

13. Februar 2020 - Kulturhauptstadt Nürnberg 2025 - Arbeitstreffen in Nürnberg

Am 13. Februar ging es in die nächste Projektrunde zum Thema Kulturtourismus. Es galt, die Überthemen mit Ideen und Projekten zu füllen. Der Stadtmarketing Weißenburg e.V. engagiert sich hier zum Thema Geschichte, schließlich haben wir als Römerstadt einiges zu den Schlagworten der Bewerbung Nürnbergs zu bieten. Gemeinsam mit Kollegen aus der Metropolregion entwickelten wir ein Konzept, das in den nächsten Wochen weiter auszuarbeiten ist. So viel sei verraten, die Geschichte der Region, dazugehörige Objekte und die Geschichten, die sie erzählen werden mit modernsten Methoden digital abgebildet. Ganz im Sinne des Kulturhauptstadtmottos PAST FORWARD! Mehr zur Bewerbung Nürnbergs unter www.n2025.eu

05. Februar 2020 - Informationsveranstaltung zum Onlinekaufhaus Altmühlfranken - KunststoffCampus

Unter www.in-altmuehlfranken.de finden sich Gewerbetreibende aus dem kompletten Landkreis. Mit einem Klick können online Termine ausgemacht werden und Waren bestellt werden. Entweder mit kostenloser Lieferung frei Haus oder zum Abholen vor Ort reserviert. Das Projekt der Zukunftsinitiative Altmühlfranken des Landratsamts Weißenburg-Gunzenhausen wurde auf dem KunststoffCampus durch Andreas Scharrer vom Landratsamt sowie von Projektleiter Andreas Haderlein vorgestellt. Knapp 80 Interessierte aus Weißenburg und Umgebung kamen zu der äußerst informativen Präsentation. Informationen zum Online-Kaufhaus finden sich auf der Homepage der Zukunftsinitiative

23. Januar 2020 - Kulturhauptstadt Nürnberg 2025 - Arbeitstreffen in Treuchtlingen

Prof. Dr. Joel Schmidt mit Studierenden, Mathias Meyer, Max Gagsteiger, Simon Sulk und Dr. Mario Bloier (v.l.n.r)
Prof. Dr. Joel Schmidt mit Studierenden, Mathias Meyer, Max Gagsteiger, Simon Sulk und Dr. Mario Bloier (v.l.n.r)

Nürnberg bewirbt sich unter dem Schlagwort N2025 für das Jahr 2025 als Kulturhauptstadt Europas. Nicht nur Nürnberg, auch die Metropolregion soll in den Focus Europas rücken.

Gemeinsam mit vielen anderen Städten und Kreisen wird ein Schwerpunkt auf das Thema Kulturtourismus gelegt. Zu diesem Zweck trafen sich Vetreter der Metropolregion auf dem Adventure Campus in Treuchtlingen, um Strategien und Projekte zu entwerfen. Aus Weißenburg waren Max Gagsteiger (Tourist-Information), Dr. Mario Bloier (Museen) sowie Mathias Meyer und Simon Sulk vom Stadtmarketingverein anwesend. Geleitet wurde das Treffen von Prof. Dr. Joel Schmidt und dessen Studierenden. Mehr Infos zur Bewerbung als Kulturhauptstadt www.n2050.eu.